zurück zur Liste
Reisehinweis

Aktuelle Lage in den Bergen der Alpenregion Tegernsee Schliersee

Bergsportbericht Tegernsee-Schliersee-Wendelstein

83701 Gmund a.Tegernsee

Anreise planen

Ein eher trübes Wochenende steht bevor: Zumindest was die zu erwartende Intensität an Ausflugsverkehr angeht, dürfte es nicht allzu voll werden. 

Neuschnee ist in ausreichender Menge vorhanden, allerdings windverblasen, die Lawinengefahr spielt für einzelne Ski- oder Schneeschuhtouren durchaus eine Rolle. In den Skigebieten dürften sehr gute Bedingungen herrschen, sofern man sich mit den eher ungemütlichen Verhältnissen arrangiert und entsprechend kleidet.  

Obacht beim alpinen Winterwandern: Zuletzt kam es zu mehreren Rettungseinsätzen, weil WandererInnen die Verhältnisse unterschätzt haben - auch wenn es im Tal taut, kann es am Berg weiterhin gefährliche Passagen geben, daher unbedingt entsprechend planen und vorbereitet sein bzw. ggf umkehren, sobald man auf vereiste Grate oder Felsen trifft...

Ansonsten gilt:

  • Die Skigebiete haben präpariert und öffnen unter 2G-Bedingungen.
  • Schlittschuhlaufen ist in den höheren Lagen des Landkreises (Spitzingsee) aktuell NICHT möglich, es gibt nicht ausreichend tragfähiges Eis.
  • Die Loipen in der Sutten, am Spitzingsee, in Kreuth und Bayrischzell sind geöffnet und aktuell gut fahrbar.
  • Um zu Fuß am Berg unterwegs sein zu können braucht es entsprechende Winterausrüstung (Schneeschuhe, Tourenski, Notfallausrüstung). Ebenso ist bei allen Aktivitäten abseits gesicherter Wege und Skigebiete ein Blick in den Lawinenlagebericht Pflicht.
  • Die Vorberge (Schliersberg, Auracher Köpferl, Gindelalm) sind abgesehen von eisigen Passagen auf Forststraßen und vereinzelt größeren Schneeansammlungen auch für Winterwanderungen gut geeignet. 
  • RodlerInnen versuchen es an den Klassikern wie der Oberen Firstalm. Beim Rodeln aber aufgrund der Verhältnisse unbedingt auf entsprechende Schutzausrüstung (Helm) achten, um Unfälle zu vermeiden. 

Bitte auch berücksichtigen, dass die Tageslichtausbeute mittlerweile deutlich kürzer ist - sicherheitshalber sollte auch eine Stirnlampe im Rucksack nicht fehlen. Der Akku des Smartphones leert sich bei Kälte ebenso deutlich schneller, besser auch eine Papierkarte oder eine Powerbank mitführen und natürlich: Bitte am Berg entsprechende Ausrüstung und Bekleidung und vor allem geeignetes Schuhwerk vorsehen. 

Für die Einkehr und Übernachtung auf den Hütten muss die 2G-Regelung eingehalten werden, bitte entsprechende Nachweise und natürlich eine Mund-Nasenbedeckung mitführen. 

Und noch ein Hinweis in eigener Sache:

Wie alle anderen freuen auch wir uns darüber, in die Natur aufzubrechen. Viele zieht es nach draußen um zum sich bewegen oder zu sporteln. 

Wir möchten, dass jedeR bei uns einen gelungenen Tag verlebt, bitte daher folgendes berücksichtigen und bedenken:

- Anreise möglichst konkret planen, nicht zu spät starten (Stau!) und einen Plan B parat haben, falls es voll wird

- wo möglich die öffentlichen Verkehrsmittel einplanen oder eine Teilstrecke mit dem Rad zurücklegen

- nur auf ausgewiesenen Parkplätzen parken, nicht an Straßenrändern, auf Wiesen oder Privatgrundstücken, ausreichend breite Rettungswege müssen immer freigehalten werden!

- am Berg: Rücksichtsvoll miteinander und mit fremdem Eigentum umgehen: Hinweisschilder beachten und keinen Müll hinterlassen, bitte keine Almwiesen weglos betreten. Den Outdoor-Toilettengang hinter fremde Hütten/Schuppen besser an geeignetere Stellen verlegen und dabei niemals Müll und keine Taschentücher hinterlassen.

- auf dem Rad: Respektvoll und freundlich unterwegs sein, Geschwindigkeit anpassen, am Wochenende mit dem Mountainbike bitte keine massiv frequentierten Wege befahren, Konflikte vermeiden. Offiziell für Mountainbiker freigegebene Strecken in der Region finden sich in der Radlkarte Radltraum Süd! 

- Sich korrekt orientieren und informieren: Nicht ohne den Inhalt zu hinterfragen und zu prüfen auf Touren aus Tourenportalen wie Komoot oder sozialen Medien zurückgreifen - diese führen oftmals über konfliktbeladene Wege, durch Naturschutz- oder Landschaftsschutzgebiete und sind nicht offiziell freigegeben. Alle Touren auf unserem Tourenportal sind freigeben und offiziell. 

- Hunde gehören am Berg stets angeleint, ein frei laufender unkontrollierter Hund stellt eine große Gefahr für das bei uns lebende Wild dar und kann im schlimmsten Fall bei entsprechendem Schaden zu empfindlichen Strafen führen - es geht hier nicht darum, ob es grundsätzlich überall "verboten" oder "erlaubt" ist seinen Hund frei laufen zu lassen, sondern was am Ende passiert, wenn ein Hund nicht angeleint war... 

Diese Meldung wurde zuletzt am Freitag, 28.01.2022 um 08:04 Uhr geändert von Alpenregion Tegernsee Schliersee .

Schlechtes Wetter? Zu voll?

Dann kommen Sie doch an einem anderen Tag

Heute

28.01.2022

1°C
0°C

Morgen

29.01.2022

4°C
-4°C

Sonntag

30.01.2022

3°C
2°C

Montag

31.01.2022

1°C
-3°C

Dienstag

01.02.2022

1°C
-1°C

Mittwoch

02.02.2022

4°C
0°C

Donnerstag

03.02.2022

6°C
0°C

Freitag

04.02.2022

8°C
0°C